SP Kanton Bern

Sozialdemokratische Partei
Kanton Bern

27.03.2015 | 14:30 | 

SP begrüsst Klärung des Verhältnisses von Kirche und Staat

Die SP Kanton Bern begrüsst den Bericht des Regierungsrats zur Weiterentwicklung des Verhältnisses von Kirche und Staat im Grundsatz. Das Verhältnis zwischen Kirche und Staat soll geklärt und auf eine zeitgemässe Basis gestellt werden.

[mehr]
20.03.2015 | 10:25 | 

SP fordert konkurrenzfähige Löhne

Die SP Kanton Bern fordert konkurrenzfähige Löhne für das Kantonspersonal und die Lehrkräfte. Nur so können die benötigten Fachkräfte rekrutiert werden. Deshalb reichen Matthias Burkhalter, Béatrice Stucki und Peter Gasser im Namen der SP-JUSO-PSA-Fraktion eine entsprechende Motion ein.

[mehr]
18.03.2015 | 09:47 | 

Innovationen als Standortvorteil

Die SP Kanton Bern begrüsst die Pläne des Regierungsrats für ein neues Innovationsförderungsgesetz. Im Standortwettbewerb mit anderen Kantonen kommen Projekten wie dem Swiss Innovation Park in Biel grosse Bedeutung zu. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Frankenstärke muss der Industriekanton Bern in solche Projekte investieren können.

[mehr]
13.03.2015 | 09:00 | 

Standesinitiative Gentechmoratorium

Die SP Kanton Bern verlangt, dass das Gentechmoratorium auf nationaler Ebene verlängert wird. Der Kanton Bern soll dazu der Bundesversammlung eine Standesinitiative für die Verlängerung des Gentechmoratoriums unterbreiten. Im Namen der SP-JUSO-PSA Fraktion reicht Grossrätin Regina Fuhrer-Wyss zusammen mit weiteren Grossräten und Grossrätinnen eine entsprechende Motion ein.

[mehr]
10.03.2015 | 09:35 | 

Aufwind für den Kanton Bern

Der rotgrüne Regierungsrat legt einen positiven Rechnungsabschluss von 212 Millionen Franken für das Jahr 2014 vor. Dies bestätigt erneut, dass einige ASP-Massnahmen auch finanzpolitisch nicht zu rechtfertigen sind. Die SP Kanton Bern fordert, mehr Geld für Prämienverbilligungen, die familienergänzende Kinderbetreuung und das Personal einzusetzen. Der vorliegende Rechnungsüberschuss soll für wichtige Infrastrukturgrossprojekte des 21. Jahrhunderts im Kanton Bern genutzt werden.  Damit wird ein Mehrwert für alle Bernerinnen und Berner geschaffen.

[mehr]