SP und PSA gehen gemeinsam in die Wahlen

Avatar of Adminis Adminis - 17. Januar 2022 - Medienmitteilung

Die SP Kanton Bern ist hocherfreut über die erstmalige Listenverbindung zwischen PSJB, PSA und Ensemble socialiste. Die Listenverbindung für die Grossratswahlen ist der nächste wichtige Schritt in einer schon länger andauernden Annäherung unter den sozialdemokratischen Gruppierungen im Berner Jura. Auch im übrigen Kanton kann die SP auf starke Listenverbindungen bauen.

Zum ersten Mal überhaupt gehen der Parti Socialiste du Jura bernois (PSJB), der Parti Socialiste Autonome (PSA) und Ensemble socialiste bei Grossratswahlen eine Listenverbindung ein. Damit wird die Sozialdemokratie im Berner Jura gestärkt, was dringend nötig ist. Denn es braucht endlich andere politische Mehrheiten für eine gute Gesundheitsversorgung, eine starke Bildung und faire Arbeitsbedingungen. Auch im übrigen Kantonsgebiet kann die SP auf starke Listenverbindungen mit ihren bewährten Partner:innen bauen. Für die SP sind Listenverbindungen immer noch an inhaltliche Gemeinsamkeiten gebunden und nicht nur ein Mittel zum Zweck.

Die Listenverbindung zwischen PSJB, PSA und Ensemble socialiste ist der nächste wichtige Schritt in einer schon länger andauernden Annäherung unter den sozialdemokratischen Gruppierungen im Berner Jura. Das gemeinsame Sammeln der kantonalen Elternzeitinitiative oder das letztjährige Atelier socialiste in Tramelan führten die sozialdemokratischen Kräfte näher zueinander. Co-Präsident der SP Kanton Bern Ueli Egger sagt: «Wir sind hocherfreut, dass unsere intensive Arbeit der Annäherung im Berner Jura immer mehr Früchte trägt. Die Menschen im Berner Jura brauchen eine starke Sozialdemokratie, die der bürgerlichen Abbaupolitik die Stirn bietet.»
 

Neuer Kommentar

0 Kommentare