Ein linker Bernjurassier für den ganzen Kanton Bern

Avatar of Adminis Adminis - 07. Juni 2021 - Medienmitteilung

Die SP Kanton Bern gratuliert ihrem Grossrat Hervé Gullotti von ganzem Herzen zur Wahl zum Grossratspräsident. Damit wird der bernjurassische Sozialdemokrat für ein Jahr zum höchsten Berner. Die SP sieht in diesem Präsidialjahr eine grosse Chance, um den französischsprachigen Kantonsteil zu stärken.

Die SP Kanton Bern gratuliert ihrem Grossrat Hervé Gullotti von ganzem Herzen zur Wahl zum Grossratspräsident. Damit wird der bernjurassische Sozialdemokrat für ein Jahr zum höchsten Berner. Der 48-jährige Historiker und Gemeindeschreiber von Tramelan will in seinem Präsidialjahr den frankophonen Menschen eine Stimme geben und ganz allgemein die Zweisprachigkeit verbessern. Gerade nach dem nun beschlossenen Weggang von Moutier gilt es erst recht, die französischsprachige Minderheit zu stärken, sei sie im Berner Jura, in Biel aber auch im ganzen Kanton. Hervé Gullotti: «In meinem Herzen bin ich ganz klar ein Sozialdemokrat. Aber ich werde ein Grossratspräsident für alle Berner und Bernerinnen sein – egal welcher politischer Gesinnung oder Sprache.»

Seit dem letzten Grossratspräsidium aus dem Berner Jura sind zwölf Jahre vergangen. Mit Chantal Bornoz Flück von La Heutte wurde dieses auch schon von der SP Kanton Bern gestellt. Dies untermauert die starke Verbundenheit der Sozialdemokratie mit den Frankophonen und dem Berner Jura im Speziellen. Co-Präsident Ueli Egger freut sich sehr über die Wahl des SP-Grossrats aus Tramelan. Das Präsidialjahr von Hervé Gullotti ist eine grosse Chance, um den französischsprachigen Kantonsteil zu stärken. Ueli Egger: «Der Kanton Bern muss wieder mehr investieren, zum Beispiel bei der Gesundheitsversorgung und in Bildungsangebote. Dies gilt für den ganzen Kanton – aber insbesondere für den Berner Jura.»

Neuer Kommentar

0 Kommentare