Logib: Lohngleichheit braucht Taten!

Avatar of AdminisAdminis - 14. August 2009 - Medienmitteilung

Der Kanton Bern nimmt die Lohngleichheit zwischen Frau und Mann ernst. Neu müssen Firmen, welche sich für öffentliche Aufträge bewerben, mit einem einfachen Instrument nachweisen, dass sie die Lohngleichheit einhalten. Die SP Kanton Bern freut sich, dass den seit langem bestehenden gesetzlichen Grundlagen nun konkrete Taten zur Kontrolle der Lohngleichheit zwischen Frau und Mann folgen. Diese wird leider immer noch nicht von allen Unternehmen genügend ernst genommen.

 

 

Die Lohngleichheit zwischen Frau und Mann fordern unsere Verfassung und verschiedene Gesetze seit langem. Für die SP war es immer selbstverständlich, dass Frauen und Männern für eine gleichwertige Arbeit auch der gleiche Lohn zusteht. Leider fehlten bis heute einfache Instrumente zur Kontrolle. Mit der neuen Software Logib können nun Unternehmen mit geringem Aufwand die Einhaltung der Lohngleichheit überprüfen. Die Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern führt dieses Instrument jetzt als erste testweise im Beschaffungswesen ein. Von der Kontrolle der Lohngleichheit bei der Auftragsvergabe profitieren insbesondere diejenigen Unternehmen, welche sich vorbildlich verhalten. Die SP erwartet von allen Unternehmen, dass sie in Zukunft mit der Lohngleichheit ernst machen.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare