Auch Finanzdirektorin will Informationsaustausch im Inland

Avatar of AdminisAdminis - 11. März 2019 - Medienmitteilung

Die SP-JUSO-PSA Fraktion ist hocherfreut über die Annahme des Postulats «Steuerdetektive jetzt!» von SP-Grossrätin Andrea Zryd. Der Regierungsrat muss den Einsatz von Steuerdetektiven prüfen. Positiv überrascht ist die SP auch von der klaren Aussage der Berner Finanzdirektorin Beatrice Simon zu Gunsten des Informationsaustausches im Inland.

Grossrätin Andrea Zryd ist sehr zufrieden, dass eine Mehrheit des Grossen Rats ihr Anliegen unterstützt. Namens der SP-JUSO-PSA Fraktion sagt sie: «Steuerbetrug ist ein schweres Delikt und muss geahndet werden. Könnte der Kanton Bern nur annähernd das ihm zustehende Steuergeld eintreiben, wären keine Sparpakete mehr nötig.»

Besonders interessant ist die Aussage von Finanzdirektorin Beatrice Simon in der Debatte, wonach auch sie sich für einen verstärkten Informationsaustausch bei Bankdaten zwischen den Kantonen stark mache. Die SP freut sich, in dieser Thematik die Finanzdirektorin an ihrer Seite zu wissen und wird sie zu gegebener Zeit an ihr Versprechen erinnern. Diese könnte schon bald der Fall sein. Die SP stösst nämlich mit einer weiteren Motion nach. Grossrat Christian Bachmann hat soeben den überparteilichen Vorstoss «Finanzdatenaustausch im Inland» eingereicht, der zum Ziel hat, mittels einer Standesinitiative den Finanzendatenaustausch im Inland zu fordern.

Vorstoss «Steuerdetektive jetzt!»

Vorstoss «Finanzdatenaustausch im Inland

Neuer Kommentar

0 Kommentare