Miteinander für den Kanton Bern: STÖCKLI & RYTZ in den Ständerat

Avatar of AdminisAdminis - 28. August 2019 - Medienmitteilung

Die GRÜNEN Kanton Bern und die SP Kanton Bern treten, wie bereits in den vergangenen Jahren, gemeinsam zu den Ständeratswahlen vom 20. Oktober 2019 an. Mit Regula Rytz und Hans Stöckli präsentieren die GRÜNEN und die SP ein glaubwürdiges Team, dass sich für ökologische und soziale Anliegen stark macht.

Die nationalen Wahlen gelten als Richtungswahlen – das gilt im Besonderen auch für den Ständerat. In der nächsten Legislatur stehen Entscheidungen zu zentralen Themen wie die Reform der Sozialwerke und des Klimaschutzes an. Es braucht erfahrene, konsensfähige, fortschrittliche Kräfte im Ständerat, die neue Lösungsansätze einbringen und die Interessen der gesamten Bevölkerung vertreten.

Der Sozialdemokrat Hans Stöckli aus Biel und die Grüne Regula Rytz aus Bern sind das perfekte Duo: Sie kennen die Anliegen der Menschen in den Agglomerationen und Städten und auf dem Land. Sie bringen ein vielfältiges Spektrum an persönlicher und politischer Erfahrung mit. SP und GRÜNE politisieren mit fortschrittlichen Rezepten, die echte Antworten und Lösungen auf aktuelle Probleme bieten. «Aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung müssen heute die richtigen Weichen gestellt werden, damit auch die arbeitende Bevölkerung am Erfolg teilhaben kann. Dies stärkt den sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft», betonte Mirjam Veglio, Co-Präsidentin SP Kanton Bern. „Der Hitzesommer 2019 hat nochmals verdeutlicht, dass eine engagierte Klimapolitik höchste Priorität hat. Darum empfehlen wir das rot-grüne Power-Duo Regula Rytz und Hans Stöckli.», ergänzt Natalie Imboden, Co-Präsidentin GRÜNE Kanton Bern.

Hans Stöckli ist eine zuverlässige, anerkannte und bewährte Kraft im Ständerat, über die Parteigrenzen hinaus anerkannt und bestens vernetzt. Er hat das Talent Politik, Wirtschaft und Sozialwesen in Einklang zu bringen. Er sucht immer den Dialog zu den Beteiligten und zeichnet sich als Brückenbauer aus – insbesondere zur französischsprachigen Schweiz und zu Wirtschaftskreisen. «Ich will mich erneut für eine gerechte, solidarische und starke Schweiz in Europa und der Welt einsetzen», so Hans Stöckli an der Medienkonferenz.

Regula Rytz kennt als langjährige Politikerin den Kanton Bern wie ihre Jackentasche. Von Hünibach am Thunersee, wo sie herkommt, über die Stadt Bern wo sie als Tiefbau- und Verkehrsdirektorin gestaltet hat oder als Vordenkerin des Vereins «Bern neu gründen», welcher die Region Bern zusammenführen und stärken will. Regula Rytz schmiedet tragfähige Allianzen über die Parteigrenzen hinaus. Regula Rytz’ Ziel ist es «Lösungen für die Überwindung der globalen Klimakrise und für die Stärkung des sozialen Zusammenhaltes mehrheitsfähig zu machen.»

Neuer Kommentar

0 Kommentare