SP 60+

Die SP 60+ vertritt auf dem Hintergrund ihrer Erfahrungen und ihrer Lebenssituation die Sicht der älteren Generation in allen politischen Belangen. Die Seniorinnen und Senioren geben ihre Meinung, wo angebracht mit politischen Vorstössen, an die massgebenden Gremien weiter. Die SP 60+ Oberaargau ist als Verein organisiert und von den übrigen SP-Organisationen wie SP Kanton Bern oder SP Oberaargau unabhängig.

Was sind unsere Ziele?

  • Die SP60+ vertritt auf dem Hintergrund ihrer Erfahrungen und ihrer Lebenssituation die Sicht der älteren Generation.
  • Sie beschränkt sich nicht auf die Wahrnehmung von altersspezifischen Interessen, sie ist auch solidarisch mit jüngeren Generationen.
  • Sie kämpft für die Gleichberechtigung und Selbstbestimmung sowie die Achtung der Würde von älteren Menschen in der Gesellschaft.
  • Sie fördert die Beteiligung von älteren Genossinnen und Genossen am gesellschaftlichen und politischen Geschehen.
  • Sie verbreitet und fördert Ideen zur Alterspolitik in Partei und Gesellschaft.
  • Sie nimmt zu politischen Themen Stellung zuhanden der SP Schweiz beziehungsweise zuhanden kantonaler, regionaler oder lokaler Parteistrukturen.
  • Sie trägt zur politischen Willensbildung innerhalb und ausserhalb der Partei bei.
    (Definition der SP Schweiz)

Wer sind wir?

Seit November 2015 besteht der Vorstand der SP 60+, der sich aus Mitgliedern der aktiven regionalen Gruppen, die jeweils eigene Veranstaltungen und Aktivitäten durchführen, zusammengesetzt.

Die Kontaktadressen

SP 60+ Biel.Bienne-Seeland: Martin Hagi, 079 963 03 75,  Mail
SP 60+ Bern-Mittelland: Sabine Högger-Maire, 031 333 10 70, Mail
SP 60+ Oberaargau: Verein 60+Oberaargau, Peter Kurth, 079 440 74 51, Mail / www.sp-oberaargau.ch
SP 60+ Oberland: Peter Fiechter, 079 959 41 39, Mail
In Thun existiert eine aktive SeniorInnengruppe: Suzanne Schönholzer, 033 336 68 26,  Mail

Was tun wir?

Die regionalen 60+-Gruppen führen jährlich 3-4 Veranstaltungen durch.
Die Kantonalpartei plant eine jährliche Veranstaltung, die SP Schweiz jeweils deren zwei.

SP 60+ Bern – Mittelland

Referat zum Thema "Wie stärken wir die Solidarität zwischen den Generationen?“

Datum: Donnerstag, 12. September 2019, 18.00 – 20.00 Uhr
Ort: Sorell Hotel Ador, Laupenstrasse 15, 3008 Bern

Thema: „Wie stärken wir die Solidarität zwischen den Generationen?“
Klimaschutz, zukunftsgerichtetes Wohnen im Alter, nachhaltige Gesundheitspolitik, Gleichstellung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Arbeit und Ausbildung für alle, Altersvorsorge....
.... alle diese Themen fordern uns heraus. Nur mit Solidarität zwischen den Generationen können wir sie anpacken.

Referat mit:
Nadine Masshardt, Nationalrätin, Vizepräsidentin der SP-Fraktion, Historikerin, Mutter von zwei kleinen Kindern, Co-Präsidentin WWF Kanton Bern. www.nadinemasshardt.ch und Elisabeth Striffeler, Nationalratskandidatin, SP-Fraktionspräsidentin  des Grossrats, Gerontologin MAS, verschiedene Mandate im Alters- und Pflegebereich, Mutter von zwei erwachsenen Söhnen.  www.striffeler.ch!

Moderation: Sabine Högger-Maire, SP60+ Bern-Mittelland.

Mit anschl. Diskussion und  Apéro

Wir freuen uns auf einen anregenden Abend mit Euch!

Vorstand SP60+ Bern-Mittelland
Werner Egloff, Christoph Graf, Sabine Högger-Maire, Walpurga Kubik, Edith Meier-Strasser, Paula Ramseier, Fredy Scholl

Kontakt: Sabine Högger-Maire, Nussbaumstr.52, 3006 Bern. sabine.hoegger(at)lorraine.ch

Eine Anmeldung ist nicht nötig.
Freiwilliger Unkostenbeitrag Fr. 5.00 (Raummiete etc.) bis Fr. 15.00 (mit Apéro)

Willst du mitmachen?

Bist du SP-Mitglied, über 60 und fühlst dich angesprochen? Werde hier Mitglied! (kostenlos)

Beitrittsformular