SP Kanton Bern

Sozialdemokratische Partei
Kanton Bern

Zur Zeit wird gefiltert nach: Adminis
Filter zurücksetzen

11.02.2014 | 08:09 | 

Grossratswahlen, SP-Kampagnenstart: MAURER WÄHLEN BESSER SP, GRIPEN-GEGNER SOWIESO

Die SP Kanton Bern startet ihre Plakat- und Inseratekampagne mit dem Wortspiel „Maurer wählen besser SP, Gripen-Gegner sowieso“. Die Kampagne spricht Wählende an, die von einer Politik zu Gunsten der breiten Bevölkerung profitieren. Ein online-Tool schafft Raum für Kreativität mit individuellen Polit-Slogans.

[mehr]
05.02.2014 | 13:47 | 

Affäre Schneider-Ammann: Berner Steuerbehörden auf einem Auge blind?

Für die SP Kanton Bern stellen sich Fragen zur Tragbarkeit von Herrn Schneider-Ammann im Bundesrat und zur Arbeit der Berner Steuerbehörden. Wenn die Firma Ammann in der Verantwortung von Herrn Schneider gegen Art. 76 des bernischen Steuergesetzes verstossen hat, erwartet die SP den Rücktritt. Zu untersuchen ist, warum die Berner Steuerverwaltung das Luxemburger Steuerdomizil der Manilux Holding akzeptierte.

[mehr]
30.01.2014 | 11:32 | 

ASP 2013/Abbau in der Psychiatrie: 18 Patientinnen und Patienten auf der Strasse?

Der von SVP, BDP, FDP und EDU durchgesetzte Abbau bei psychisch kranken Langzeitpatienten erweist sich als Schildbürgerstreich auf Kosten der Patienten und der Angestellten. Das Psychiatriezentrum Münsingen (PZM) muss eine Pflegestation schliessen, obschon nicht genügend Plätze in anderen Institutionen vorhanden sind. Ein Abbau der Pflege- und Betreuungsleistungen ist aus der Sicht der SP Kanton Bern inakzeptabel, ebenso wenig dürfen schutzbedürftige Menschen mangels Heimplätzen sich selbst überlassen werden. 

[mehr]
28.01.2014 | 10:41 | 

Motion ASP II, „Nachhaltige Sanierung der Finanzen“: Weiterer Abbau bei den Schwächsten und in der Bildung

Der neue  Abbauvorstoss von SVP, BDP, FDP und EDU zeugt von Rücksichtslosigkeit gegenüber Älteren, Kranken und Menschen mit verminderter Leistungsfähigkeit. Mit der Annahme der Motion ASP 2 wird ein weiterer Abbau im Sozialbereich und in der Bildung eingeleitet. Gleichzeitig weigert sich die Finanzdirektorin die Schätzungen zu Steuermehreinnahmen bekannt zu geben. Die SP Kanton Bern fordert Bernerinnen und Berner auf, am 30. März der bürgerlichen Rücksichtslosigkeit und Arroganz Grenzen zu setzen.

[mehr]
23.01.2014 | 15:17 | 

Interpellation: Tagesschulen - Privileg der Städte?

Auch Familien im ländlichen Raum sind auf Tagesschulen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familien angewiesen. Die SP fordert Kanton und Gemeinden auf, dafür zu sorgen, dass alle Kinder von der Betreuung in einer Tagesschule profitieren können.

[mehr]